Chinesische psychosomatische Medizin

Psychosomatische_Medizin_2

Die chinesische psychosomatische Medizin (CPM) ist eine ganz neue, interdisziplinäre medizinische Richtung, deren grundlegende Aussage der chinesischen Lebensphilosophie und bewährten Methoden der traditionellen chinesischen Lebenserhaltung entspringt. Dieses althergebrachte Wissen über die Harmonisierung von Psyche und Physis konnte durch zahlreiche jüngere medizinische Forschungen und moderne Erkenntnisse bestätigt werden. Um psychisches Wohlbefinden zu erlangen, ist es besonders für uns moderne Menschen, wichtig, diese tiefsinnigen Weisheiten zu verstehen und zu beherzigen.

Praktisch gesehen hat die chinesische psychosomatische Medizin (CPM) ihren Anwendungsschwerpunkt auf die Aktivierung des Meridian-Systems gelegt und nutzt dafür spezielle Meridian Dao Yin-Übungen. Meridian Dao Yin ist somit das Haupt-Heilverfahren in der chinesischen psychosomatischen Medizin, so wie etwa ein Medikament und Skalpell in der westlichen Medizin oder Kräuter und Akupunktur in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Meridian Dao Yin ist eine Eigeninitiativ-Methode (die jeder selbst anwenden kann), die als Heilmittel zur Aktivierung der psychosomatischen Vorgänge dient. Somit liegt der Schwerpunkt der CPM darin, die Funktionseinheit der Körper-Organe-Zentren zu fördern und zu optimieren. Das ist ein besonderes Merkmal der CPM, denn keine andere medizinische Wissenschaft baut auf Übungen als Heilmittel auf. Für Sie als Patienten bedeutet das, dass Sie meine medizinische Aktivität durch eigene Mitarbeit fördern können.

Meridian Dao Yin ist eine Reihe von ausgewöhnlichen körperlichen Bewegungen, die die Meridiantransmission (Im Werk der traditionellen chinesischen Medizin spricht man auch von linienförmigen „Meridianen“) stimulieren und die Übertragung der sensomotorischen Impulse hervorrufen. Besonders charakteristisch für diese Impulse ist die besondere aktive Empfindung, die nur durch Meridian Dao Yin-Übungen und aus eigener Kraft hervorgerufen wird. Wenn man diese Empfindungen wie z.B. Ziehen, Kribbeln, elektrische Reize, Wärme, Dehnungsgefühl, etc. spürt, wandern diese elektrischen Impulse von bestimmten Körperteilen zu den Organen und Zentren. Anders gesagt, die funktionellen Verbindungen zwischen Körper, Organe und entsprechende Nervensysteme werden dadurch hergestellt und deren harmonische Zusammenarbeit gefördert. Daher sind diese längsgerichteten elektrischen Impulse, die zahlreiche sensomotorische Informationen enthalten, das wirksame und „zauberhafte“ Heilmittel in der chinesischen psychosomatischen Medizin. Wenn man diese gezielten und effizienten Übungen richtig und regelmäßig übt, wird das Meridian-System aktiviert, die Zusammenarbeit von Körper, Organe und Zentren optimiert und die Bio-Elektrischen Impulse erzeugt. Infolgedessen werden die Blockaden und Störungen zwischen Körper, Organen und zuständigen Nervenversorgungen sowie Zentren gelöst. Und damit die grundlegende Ursachen der psychosomatischen Erkrankungen beseitigt und deren Beschwerden geheilt.
Die chinesische psychosomatische Medizin setzt sich mit ganzer Kraft für die Förderung und Optimierung der grundlegenden psychosomatischen Vorgänge ein und stellt den Menschen in den Mittelpunkt. Daher strebt die chinesische psychosomatische Medizin mit der Weisheit (für niveauvolle geistige und seelische Fähigkeit) und Meridian-Übungen (für optimale körperliche und organische Funktionen) und TCM einen psychosomatisch völlig gesunden Menschen an.
Darüber hinaus bietet die chinesische psychosomatische Medizin die beste Kombinationsmöglichkeit zu einer anderen Behandlung an. Man kann Meridian Dao Yin-Übungen mit der Kräutertherapie, Akupunktur, Physiotherapie, Sport, sogar Medikamente, etc. kombinieren, um die Heilwirkung der klinischen Behandlungen zu verstärken. Das kann viele verschiedene medizinischen Versorgungen und Gesundheitsmaßnahmen optimal unterstützen.

Mehr Information über chinesische psychosomatische Medizin erfahren Sie in meinen Büchern: